Siebzig Jahre IAML Deutschland e.V. – ein Überblick

IAML Deutschland feiert 2022 das 70-jährige Bestehen. Die Präsidentin, Dr. Ann Kersting-Meuleman, hat das Archiv durchforscht und einen Zeitstrahl erstellt, der mit Fotografien von Petra Wagenknecht bereichert werden konnte.

1952

Gründung


Juni: Gründung der „Arbeitsgemeinschaft für Musikbüchereien im Verein Deutscher Volksbibliothekare e.V.“ (Vorläuferin der IAML Deutschland e.V.)

Juli: Gründung des Internationalen Quellenlexikons der Musik (RISM), Sitz in Paris

1953

Erste Fachtagung


10.–13.07. Erste Fachtagung der deutschen Musikbibliothekare in Wiesbaden

1954

Entwurf


Entwurf einer Systematik für Musikbibliotheken

1956

Jahrestagung & Resolution


23.05. – 28.05. Jahrestagung der deutschen AIBM-Gruppe in Berlin

Resolution zur Berufsausbildung: nur noch Fachkräfte sollen in Musikbibliotheken eingestellt werden.

1957

IAML-Kongress


31.09. – 04.10. IAML-Kongress (international) in Kassel

1959

DDR


29.05. Gründung der Ländergruppe Deutschland (DDR)

Rundschreiben der westdeutschen AIBM-Ländergruppe an alle Bürgermeister von Städten über 10.000 Einwohnern, Musikabteilungen in öffentlichen Stadtbüchereien zu gründen

1961

Gründung Musikphonothek


01.09. Gründung der Deutschen Musikphonothek, angesiedelt bei der Amerika Gedenkbibliothek

25.10. – 28.10. Jahrestagung der Deutschen AIBM-Ländergruppe in Heilbronn
Veranstaltungsdienst Öffentlicher Büchereien

1966

erstes Erscheinen des ZDM


erstes Erscheinen des ZDM Zeitschriftendienst Musik [BuB, H. 7/8 1966], hrsg. vom Deutschen Büchereiverband, Gründung des RILM (Répertoire International de Littérature Musicale)

1968

Die Musikbücherei


Einstellung der Zeitschrift Die Musikbücherei aus finanziellen Gründen

erster Sondersammelgebietskatalog der Kommunalen Bibliotheken und Büchereien des Landes Nordrhein-Westfalen, Sachgruppe Musik

1969

Arbeitskreis Öffentliche Musikbibliotheken


Gründung der IASA bei der internationalen Jahrestagung in Amsterdam

Arbeitskreis „Öffentliche Musikbibliotheken“ bei der Arbeitsstelle für das Büchereiwesen in Stuttgart gegründet

1970

Übernahme der Deutschen Musik-Phonothek


01.01. Übernahme der Deutschen Musik-Phonothek durch die Deutsche Bibliothek als Grundstock für das Deutsche Musikarchiv (DMA)

1971

Tonbandkassetten


erstmals Tonbandkassetten in einer Öffentlichen Bibliothek neben den Schallplatten im Angebot
Gründung des RIdIM (Répertoire International d’Iconographie Musicale)

Grundbestandslisten für öffentliche Musikbibliotheken, erarbeitet von der Kommission für Bestandsaufbau im Arbeitskreis LMB bei der Arbeitsstelle für das Büchereiwesen

Neufassung der Musik- und Musikaliensystematik als Systematik des Musikschrifttums und der Musikalien, SMM

1974

musikbibliothek aktuell


musikbibliothek aktuell erscheint erstmals (Erscheinen wieder eingestellt 1979)

1975

Schallplattenverzeichnis


erster Jahrgang des Schallplattenverzeichnisses der Deutschen Bibliographie

1976

DDR Tonträger-Systematik


Neue Tonträger-Systematik in der DDR

Das Musikalien-Verzeichnis des DMA erscheint erstmals (Vierteljahreshefte). Musikalien aus den deutschsprachigen Ländern werden möglichst vollständig berücksichtigt.

1977

IAML-Kongress


11.09. – 17.09. IAML-Kongress (international) in Mainz (gemeinsam mit der IASA)

Neuordnung der Zusatzausbildung für Musikbibliothekar*innen in der Bundesrepublik Deutschland

1980

Forum Musikbibliothek


Forum Musikbibliothek erscheint erstmals, herausgegeben von der AIBM-Gruppe Bundesrepublik Deutschland, zunächst mit vier Heften jährlich

Die englische Bezeichnung IAML wird eingeführt und international bevorzugt verwendet.

Gründung des RIPM (Répertoire International de la Presse Musicale)

1983

Band 5: Tonträger


letzter Band des internationalen Leitfadens zur Katalogisierung von Musik veröffentlicht (Band 5: Tonträger); für Deutschland wird die „Stuttgarter Fassung“ des Full Code erarbeitet

1985

Reform Sondersammelgebiet


Reform des Sondersammelgebiets Noten in NRW: 16 Bibliotheken erhalten neue Zuweisungen.

Eines der ersten Fotos 1984 von der AG Musikhochschulbibliotheken in Nürnberg.

1989

Reform Zusatzstudium


Reform des musikbibliothekarischen Zusatzstudiums an der FH (heute: Hochschule der Medien) Stuttgart.

1990 AIBM Jahrestagung in Essen

1991

Vereinigung


Vereinigung der beiden deutschen AIBM-Ländergruppen

dritte Auflage der Systematik des Musikschrifttums und der Musikalien und Tonträger-Systematik Musik 1991

1992

Zusammenschluss


Eintragung der wiedervereinigten Ländergruppe als Verein in Berlin (Zusammenschluss der AIBM-Ländergruppen BRD und DDR)

31.08. – 06.09. IAML-Kongress (international) in Frankfurt am Main, hier mit Marion Sommerfeld (links) und Ellen Roeser (rechts)

1994

erstmals bei der Jahrestagung


Kommission für Aus- und Fortbildung und die AV-Kommission der IAML Deutschland erstmals bei Jahrestagung aktiv

Der Initiator der Kommission für Aus- und Fortbildung, Prof. Wolfgang Krueger, hier auf der AIBM Jahrestagung 2006 in Stuttgart mit Susanne Hein

Gründung der deutschen Agentur für die ISMN, Sitz in Berlin

1996

RAK-Musik


RAK-Musik erhält eine Beispielsammlung; Verzeichnis der Musiknachlässe in deutschen Bibliotheken

1998

Handbuch & FMB


Handbuch der Musikbibliotheken in Deutschland (2. Auflage)

Ausscheiden von Marion Sommerfeld aus der Redaktion von Forum Musikbibliothek

Die Printausgabe von Zeitschriftendienst Musik wird eingestellt; Weiterführung als Datenbank

Lehrbrief und Beispielsammlung zu den RAK-Musik (2. Auflage)

AIBM Jahrestagung in Aachen

1999

neue Redakteurin


Dr. Jutta Lambrecht wird neue Redakteurin von Forum Musikbibliothek, hier links im Bild mit Cordula Werbelow

2000

Verzeichnis & gemeinsame Jahrestagung


Verzeichnis der Musiknachlässe in Deutschen Bibliotheken

20.09. – 24.09. Gemeinsame Jahrestagung mit der IASA in Leipzig

2002

50-jähriges Bestehen


Zum 50-jährigen Bestehen von IAML (international) Eröffnung der Website: www.iaml.info
Das Foto wurde auf der Jahrestagung 2001 in Essen aufgenommen.

2003

Einführung / Hochwasser / RISM


Einführung einer Mailingliste für die AIBM Ländergruppe Deutschland

Das Hochwasser der Elbe beschädigt bzw. vernichtet zahlreiche Bibliotheks- und Archivbestände

RISM eröffnet seine Onlinedatenbank

AIBM Jahrestagung in Rostock, hier ein Foto mit Dr. Silvia Uhlemann, Daniela Stein-Lorentz und Wolfgang Ritschel (von links nach rechts)

2004

Website


Eröffnung der deutschen Website www.aibm.info

2006

virtuelle Fachbibliothek


Vorstellung der virtuellen Fachbibliothek vifa musik an der BSB München
AIBM Jahrestagung

Erweiterung der „AG Rundfunk“ zur „ AG Rundfunk- und Orchesterbibliotheken“

AIBM Jahrestagung in Stuttgart, hier mit Heidrun Siegel (links) und Susanne Hein (rechts)

2008

KOBV & RIdIM


Vorstellung des Berliner Verbundkatalogs Noten im KOBV

RIdIM Datenbank online: Datenbank zu Musik und Tanz in der Kunst https://ridim.org/

AIBM Jahrestagung in Bremen, der Sekretär Thomas Kalk bei der Vorbereitung der Anmeldeunterlagen

2010

Masterstudiengang & Umzug


Einführung des Masterstudiengangs Musikbibliothek an der HTWK Leipzig

Umzug des Deutschen Musikarchivs von Berlin nach Leipzig

AIBM Jahrestagung in Essen. Die Präsidentin, Dr. Barbara Wiermann, eröffnet die Tagung.

2011

Beirat & Wikis


Gründung eines Beirats für Forum Musikbibliothek

Freischaltung des Musikverlags-Wikis (Gemeinschaftsprojekt der HTWK Leipzig und der IAML Deutschland)

AIBM Jahrestagung in Hamburg. Zum ersten Mal spielt das AIBM Orchester.

2012

FMB zu ortus


Forum Musikbibliothek wechselt zum ortus Musikverlag und erscheint ab jetzt dreimal im Jahr.

AIBM Jahrestagung in Frankfurt/Main.

2013

IAML-Kongress


28.07. – 02.08. IAML-Kongress (international) in Wien

AIBM Jahrestagung in Berlin. In der Mitte Petra Wagenknecht vom Ortskomitee bei der Anmeldungsvorbereitung.

2014

Erfassung aller Normdaten


ab 01.07. Erfassung aller Normdaten (auch Werktitel der Musik) in der GND

Der Fachinformationsdienst (FID) Musikwissenschaft löst die vifa musik ab

Unterzeichnung der Nürnberger Erklärung gemeinsam mit dem Verband deutscher Musikschulen auf der AIBM Jahrestagung in Nürnberg. Cortina Wuthe, Axel Blase, Jürgen Diet, Susanne Frintrop, Prof. Ulrich Rademacher (von links nach rechts)

2015

erste Online-Ausgabe


erste Online-Ausgabe von Forum Musikbibliothek; Forum Musikbibliothek in elektronischer Form ab dem Jahrgang 33.2012 auf https://journals.qucosa.de/ejournals/fmb/

Einführung der RDA in den deutschsprachigen Ländern

AIBM Jahrestagung in Stuttgart. Blick in die Stadtbibliothek am Mailänder Platz.

2017

Umbenennung FID


Umbenennung des FID Musikwissenschaft in musiconn (BSB München, SLUB Dresden)

AIBM Jahrestagung in Münster. Burkard Rosenberger (Mitte) vom Ortskomitee musiziert selbst.

2018

IAML-Kongress


22.-27.07. IAML-Kongress (international) in Leipzig. Eröffnungsrede durch Ruprecht Langer, Leiter des Deutschen Musikarchivs.

Umbenennung der AIBM Ländergruppe Deutschland in IAML Deutschland e.V.

Neue strategische Ausrichtung der Öffentlichen Musikbibliotheken beim Fachtag „No(w) Future“

2020

Neue Website


Freischaltung der neu gestalteten Website für IAML DE https://iaml-deutschland.info/

Werbeflyer „Wir machen Musik möglich“

Die Corona-Pandemie führt zu starken Einschränkungen auch im Bibliotheksbereich.

erste hybride Jahrestagung der IAML Deutschland (Beethoven-Haus Bonn)

2021

70-jähriges Bestehen (international)


70-jähriges Bestehen der IAML (international)

erste reine Online-Tagung der IAML Deutschland (BIS Oldenburg)

2022

70-jähriges Bestehen (Deutschland)


70-jähriges Bestehen der IAML Deutschland

Kontakt

Bitte lesen Sie unsere
Datenschutzerklärung