Programm der Jahrestagung der IAML Ländergruppe Deutschland vom 17.09. – 20.09.2024 in Frankfurt am Main

Print

Jahrestagung 2024

17. bis 20. September 2024 in Frankfurt am Main
Veranstaltet durch:

Logo IAML

Programm

Ansprechpartner*innen vor Ort:

Christian Baumann
Deutsche Nationalbibliothek
Adickesallee 1
60322 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 1525-1522
E-Mail: c.baumann(@)dnb.de

Dr. Martina Falletta
RISM Zentralredaktion
Bockenheimer Landstr. 133
60325 Frankfurt
Telefon: +49 69 706231
E-Mail: martina.falletta(@)rism.info

Sabine von Fürstenberg
Oper Frankfurt
Untermainanlage 11
60311 Frankfurt
Telefon: +49 69 212 70250
E-Mail: sabine.vonFuerstenberg(@)buehnen-frankfurt.de

Cornelia Grüneisen
Oper Frankfurt
Untermainanlage 11
60311 Frankfurt
Telefon: +49 69 212 37383
E-Mail: cornelia.grueneisen(@)buehnen-frankfurt.de

Dr. Ann Kersting-Meuleman
Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Freimannplatz 1
60325 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 798 39245
E-Mail: A.B.Kersting-Meuleman(@)ub.uni-frankfurt.de

Constanze Schumann
Deutsche Nationalbibliothek
Adickesallee 1
60322 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 1525-1315
E-Mail: c.schumann(@)dnb.de

Angelika Stevanonic
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst
Eschersheimer Landstr. 29-39
60322 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 154007 295
E-Mail: angelika.stevanovic(@)hfmdk-frankfurt.de

Sebastian Wilke
Stadtbücherei / Musikabteilung
Hasengasse 4
60311 Frankfurt
Telefon: +49 69 212 38412
E-Mail: sebastian.wilke(@)stadt-frankfurt.de

Kathrin Winter
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst
Eschersheimer Landstr. 29-39
60322 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 154007 293
E-Mail: Kathrin.Winter(@)hfmdk-frankfurt.de

Tagungsräume

Deutsche Nationalbibliothek
Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main
R1 DNB, Vortragssaal
R1a DNB, Eingangsbereich
R2 DNB, Raum 404
R3 DNB, Raum 436

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst
Eschersheimer Landstr. 29-39, 60322 Frankfurt am Main
R4 HfMDK, Raum B 203
R5 HfMDK, Raum B – Opernstudio Gesang (Zugang über den Innenhof)

Goethe-Universität
Bockenheimer Landstr. 133, 60325 Frankfurt am Main
R6 Raum K III (1. Stock)

Oper Frankfurt
Untermainanlage 11, 60311 Frankfurt
R7 Oper Frankfurt, 3. Rang Salon 

Dienstag, 17. September 2024

R2 | 09:15–12:30 Uhr

Musikalische Werktitel in der GND gemäß RDA-DACH
Referent*innen: Christoph Steiger (Universität für Musik und Darstellende Kunst, Wien) und Angelika Stevanovic (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main)

Zielgruppe: Personen mit GND-Berechtigung/Zugriff, die nicht in Verbünden geschult werden können

Diese Schulung ist eine Einführung in das Ansetzen von Werktiteln von Musikwerken in der GND nach dem Standard RDA DACH. Inhalte der Schulung für Ansetzung von Tu-Sätzen mit der Entität „wim“ sind: Werke mit spezifischen und nicht spezifischen Titeln, Informationsquellen für die Ansetzung von Werktiteln, Beziehungen zu anderen Werken (Libretto, literarische Vorlage usw.), Umgang mit normiertem Vokabular (Besetzungsangaben, Formbegriffe).
Allgemeine GND-Kenntnisse sind von Vorteil. Die Schulungsbeispiele werden in der WinIBW (PICA) und in Alma (MARC) dargestellt.
Teilnehmendenzahl auf 45 begrenzt.

R2 | 13:30–16:45 Uhr

Katalogisierung von Notendrucken gemäß RDA-DACH
Referent*innen: Christoph Steiger (Universität für Musik und Darstellende Kunst, Wien) und Angelika Stevanovic (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main)

Zielgruppe: Bevorzugt Personen, die nicht in Verbünden geschult werden können

Diese Schulung ist eine Einführung in das Katalogisieren von Noten nach dem Standard RDA DACH.  Anhand von Beispielen wird die Katalogisierung von verschiedenen Arten von Notendrucken vorgestellt: Partitur, Studienpartitur, Chorpartitur, Stimmensets, Ausgaben mit Partitur und Stimme(n). Erläutert werden die Besonderheiten beim Erfassen von Notendrucken, d.h. insbesondere Themen wie Umfangsangabe, Identifikatoren (Druckplattennummer, Noten-Bestellnummer), ermittelte Erscheinungsjahre usw.
RDA-Grundkenntnisse werden vorausgesetzt. Die Schulung wird formatneutral gehalten.
Teilnehmendenzahl auf 45 begrenzt.

R3 | 16:00–18:00 Uhr

Treffen der GND-Redakteur*innen
Moderation: Constanze Schumann und Jürgen Kett (Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main)
Normdaten erleichtern die Erschließung, bieten eindeutige Sucheinstiege und vernetzen unterschiedliche Informationsressourcen. Die GND ist ein Dienst, um Normdaten kooperativ zu nutzen und zu verwalten. In dieser Veranstaltung freuen wir uns auf den Dialog mit Ihnen über Fragen der aktuellen Anwendung und Anforderungen der Musik an die GND. Bringen Sie sich in die Entwicklung der GND ein und kommen Sie miteinander ins Gespräch. Um individuelle Fragestellungen der Teilnehmer*innen wird ausdrücklich gebeten. Bitte senden Sie diese bis zum 19.08.2024 an afs@dnb.de
Teilnehmendenzahl auf 20 begrenzt.

Musik nebenbei hören, oder zum Gegenstand wissenschaftlichen Arbeitens machen: An den meisten Plätzen in den Lesesälen ist die Sammlung der Deutschen Nationalbibliothek nur einen Mausklick entfernt © Stephan Jockel

Mittwoch, 18. September 2024

R1a | 8:00–09:00 Uhr

Anmeldung

R1 | 09:00–09:15 Uhr

Begrüßung
durch Frank Scholze (Generaldirektor der Deutschen Nationalbibliothek)

Tagungseröffnung
durch die Präsidentin der IAML Deutschland e.V.
Dr. Ann Kersting-Meuleman

R1 | 09:00–11:00 Uhr

Plenumssitzung
Moderation: Dr. Ann Kersting-Meuleman

Die kostenfreie, anmeldepflichtige Teilnahme an den Plenumssitzungen ist unter folgendem Link auch digital möglich: Link folgt

Geschichte der Musik in Frankfurt am Main
Dr. Ulrike Kienzle

Hindemith Institut Frankfurt – 50 Jahre Forschung und Edition
Dr. Susanne Schaal-Gotthardt (Hindemith-Institut Frankfurt am Main)

MOMEM
N.N. (Frankfurt am Main)

Kaffeepause

R1 | 11:30–13:00 Uhr

Kommission für Aus- und Fortbildung
Moderation: Jürgen Diet und Andreas Kreißig

Wahl der Sprecher*innen der Kommission für Aus- und Fortbildung für die Amtszeit 2024 – 2027

Bericht aus der gemeinsamen Fachkommission „Personalgewinnung“ des dbv, VDB und BIB
Ute Engelkenmeier, TU Dortmund

Fortbildung für Quereinsteiger*innen im Bibliothekswesen ‚
Vittoria Ollig, Stadtbücherei Frankfurt am Main

Neues aus der DNB
Constanze Schumann und Ruprecht Langer (Deutsche Nationalbibliothek)

R1 | 13:00–13:20 Uhr

Firmenpräsentation RILM
Georg Burgstaller (Editor, RILM International Center, New York)

Mittagspause



R2 | 14:30–17:30 Uhr



AG Öffentliche Musikbibliotheken
Moderation: Sebastian Wilke und Florian Wünsch

Wahl der Sprecher*innen der AG Öffentliche Musikbibliotheken für die Amtszeit 2024 – 2027

Kinder an die Macht – Wie bringe ich Kinder und Jugendliche in meine Bibliotheken und was mache ich mit ihnen?

In diesem Jahr widmen wir uns in der AG diesen Fragen mit einem Schwerpunkt auf die Angebote und Veranstaltungsarbeit in Öffentlichen Musikbibliotheken. Dafür haben wir mehrere Praktiker*innen aus Musikbibliotheken eingeladen, welche über aktuelle Projekte und ihre konzeptionelle Arbeit berichten. Ergänzt wird dies durch einen Blick über den Tellerrand.

Anknüpfend an die Sitzung in Lübeck 2023 wollen wir im zweiten Teil des Programms erneut Raum für den informellen kollegialen Austausch bieten. Dazu laden wir alle Teilnehmenden zu einer Runde Speed Networking ein.

Vorträge:
Claudia Pollety (Musikpädagogin, Stadtbibliothek Nürnberg)
Nora Raber (Musikvermittlerin, Toccarion, Baden-Baden)

Speed Networking (40 min)

Verschiedenes

Stadtbücherei Frankfurt am Main / Zentralbibliothek © Stadtbücherei Frankfurt am Main

R4 | 14:30–17:30 Uhr

AG Musikhochschulbibliotheken
Moderation: Falk Hartwig und Andreas Klingenberg

Wahl der Sprecher*innen der AG Musikhochschulbibliotheken für die Amtszeit 2024 – 2027

Wie können Musikhochschulen ihre multimedialen Produktionen dauerhaft digital verfügbar machen?

Führung durch die Bibliothek der HfMDK

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main © Lena Bils

R5 | 14:00–18:00 Uhr

Fortbildung für Fachreferent*innen in wissenschaftlichen Bibliotheken in Kooperation mit der VDB-Fachreferatskommission

Das Répertoire International des Sources Musicales (RISM) für Bibliothekarinnen und Bibliothekare
Dr. Martina Falletta (RISM Editorial Office, Frankfurt am Main)
Services von NFDI4Culture, dem Konsortium für Forschungsdaten materieller und immaterieller Kulturgüter
Dr. Martha Stellmacher (Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden)
Austausch zwischen den Fachreferent*innen
Einführung in musiconn
Jürgen Diet (Bayerische Staatsbibliothek, München), Dr. Christian Kämpf (Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden)
Musikwissenschaftliche Editionen und deren digitale Ausrichtung im Akademienprogramm
Dr. Tanja Gölz (Union der deutschen Akademien der Wissenschaften), Dr. Kristina Richts-Matthaei (Centre for Digital Music Documentation, Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz)

Teilnehmendenzahl auf 50 begrenzt.

RISM Bibliothek © Dr. Marina Falletta

Donnerstag, 19. September 2024

R1a | 8:00–09:00 Uhr

Anmeldung

R1 | 09:00–10:30 Uhr

Plenumssitzung
Moderation: Paul Haas

Die kostenfreie, anmeldepflichtige Teilnahme an den Plenumssitzungen ist unter folgendem Link auch digital möglich: Link folgt

Das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik : ein interdisziplinäres Experiment
Prof. Dr. Melanie Wald-Fuhrmann (Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik Frankfurt am Main)

Die Datenbank CARLA – Personen im Kontext des Leipziger 
Konservatorium zwischen 1843 – 1918

Elisa Klar (Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig)

Die Stadtbüchereien Düsseldorf App
angefragt

Kaffeepause

R1 | 11:00–13:00 Uhr

AV-Kommission
Moderation: Juliane Linke und Ruprecht Langer

Wahl der Sprecher*innen der AV-Kommission für die Amtszeit 2024 – 2027

„Audio erfahrbar machen. Im Institut, im Konzertsaal, im Kinderzimmer“

Audio in der Digitalen Musikedition: Klang-Text, Klang-Objekt, Klang-Visualisierung
Prof. Dr. Andreas Münzmay (Musikwissenschaftliches Seminar Detmold/Paderborn ; Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz)

Ästhetische Erfahrungen des Publikums in live und mediengestützten Konzertsituationen
Pietro Modestini (Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik, Abteilung Musik, Frankfurt am Main)

Die neue Art des Hör-Spiels – wie tonies Audio zum Anfassen erfand
Markus Langer (tonies GmbH, Düsseldorf)

R1 | 13:00–13:20 Uhr

Firmenpräsentation Evavaara Design
Antti Evävaara (Evavaara Design)

R3 | 13:00–14:00 Uhr

Beiratssitzung Forum Musikbibliothek

Mittagspause

R6 | 14:30–17:30 Uhr

AG Musikabteilungen an wissenschaftlichen Bibliotheken
Moderation: Dr. Daniel Fromme und Dr. Ann Kersting-Meuleman

Wahl der Sprecher*innen der AG Musikabteilungen an wissenschaftlichen Bibliotheken für die Amtszeit 2024 – 2027

Das Archiv Frau und Musik in Frankfurt am Main
Jelena Rothermel und Daniela Weber (Archiv Frau und Musik)

Die Erich Wolfgang Korngold Werkausgabe (EWK-WA)
Silke Reich und Dr. Johannes C. Gall (Arbeitsstelle Frankfurt am Main) 

Die Bernd Alois Zimmermann-Gesamtausgabe (BAZ-GA)
Dr. Adrian Kuhl (Arbeitsstelle Frankfurt am Main)

Pause

Erschließung von Musiknachlässen in Bibliotheken: Materialität – Prozesse – Herausforderungen – Strategien
Dr. Mirijam Beier (SUB Hamburg)

Die Sammlung Musik und Theater der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg Frankfurt am Main
Dr. Ann Kersting-Meuleman (Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg Frankfurt am Main)

ab 17:15 Uhr Führung durch die UB / Zentralbibliothek, Treffpunkt: Foyer, Freimannplatz 1 (Hinterbau, 3. Stock), 60325 Frankfurt am Main

Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg © Dr. Thomas Risse

R7 | 14:00–17:00 Uhr

AG Rundfunk- und Orchesterbibliotheken
Moderation: Claudia Kolodziej und Markus Rubow

Wahl der Sprecher*innen der AG Rundfunk- und Orchesterbibliotheken für die Amtszeit 2024 – 2027

Bearbeitung, freie Nutzung, Pastiche: Die Bedeutung von § 23 und § 51 a UrhG für die deutschen Orchester
Rolf Bolwin

Was tun nach der Wende? – Ein Diskurs über den Umgang von DDR-Komponist*innen nach der Wende aus der Sicht eines Zeitzeugen bei Breitkopf & Härtel
Clemens Falkenstein (Breitkopf & Härtel)

Freitag, 20. September 2024

R1 | 09:00–10:30 Uhr

Plenumssitzung
Moderation: Cortina Wuthe

Die kostenfreie, anmeldepflichtige Teilnahme an den Plenumssitzungen ist unter folgendem Link auch digital möglich: Link folgt

Audiodokumente erhalten. Zum sichernden Umgang mit AV-Formaten – ein praktischer Leitfaden der IASA-Ländergruppe Deutschland/Schweiz e. V.
„Was tun mit diesem Karton mit Tonträgern?“ – Diese Frage stellt sich in fast jeder GLAM-Institution, denn oft enthalten Sammlungen auch audio(visuelle) Medien. Tonbänder und andere analoge oder digitale Formate stellen Institutionen mit vornehmlich Objekten oder Schriftgut vor Herausforderungen, zumal AV-Bestände besonders oft von technischer Obsoleszenz bedroht sind. Der Beitrag der IASA-Ländergruppe Deutschland/Schweiz e. V. präsentiert exemplarisch den Umgang mit solchen Beständen und gibt einen Überblick weiterführender Hilfen bzw. Angebote.
Jochen Rupp (Deutsche Nationalbibliothek, IASA-Ländergruppe Deutschland/Schweiz e. V., Frankfurt am Main)

Das Musikmobil Frankfurt – Musik auf Rädern!
Angela James (Betriebsbüro Musikmobil Frankfurt, Musikschule Frankfurt e.V.)

Tanzquellen – Zur Katalogisierung einer besonderen Spezies
Dr. Carola Finkel (Musikgeschichtliches Archiv Kassel)

Kaffeepause

R1 | 11:00–13:30 Uhr

Mitgliederversammlung der IAML Deutschland e.V. mit Wahl des Vorstandes und der Kassenprüfer*innen

R3 | 14:00–15:30 Uhr

Planungssitzung IAML Deutschland Tagung 2025 Dresden

RAHMENPROGRAMM UND FÜHRUNGEN

Die Anmeldebestätigung zur Tagung dient als Eintrittskarte zu den gebuchten Rahmenprogrammpunkten.

Dienstag, 17. September 2024

19:00 Uhr

Vorabendtreffen
Apfelwein Solzer, Berger Str. 260, 60385 Frankfurt am Main
Auswahl der Speisekarte hier
RMV-Station „Bornheim Mitte“
U-Bahn: U4 / Bus: M34, 38, M43, 103 / Tram: 12
Teilnehmendenzahl auf 80 begrenzt

Mittwoch, 18. September 2024

12:30–14:00 Uhr

Führung Oper Frankfurt
Treffpunkt: Oper Frankfurt, Opernpforte
Untermainanlage 11, 60311 Frankfurt
RMV-Station „Willy-Brandt-Platz“
U-Bahn: U1, U2, U3, U4, U5, U8 / Tram: 11, 12, 14
Teilnehmendenzahl auf 15 begrenzt

Oper Frankfurt © Barbara Aumüller

14:30–15:30 Uhr

Führung durch die Deutsche Nationalbibliothek
Treffpunkt: Eingangshalle
Untermainanlage 11, 60311 Frankfurt
RMV-Station „Deutsche Nationalbibliothek“
U-Bahn: U5 (U-Bahn) / Bus: M32
Teilnehmendenzahl auf 30 begrenzt

15:00–16:30 Uhr

Auf Goethes Spuren – Führung durch das Goethehaus, Freies Deutsches Hochstift
Treffpunkt: Goethe-Haus, Großer Hirschgraben 23-25, 60311 Frankfurt am Main
Teilnahmegebühr: 10€ (Eintrittspreis für das Museum)
Teilnehmendenzahl auf 20 begrenzt

18:00–19:30 Uhr

Altstadtführung
Andrea Maschke
RMV-Station „Dom/Römer“
U-Bahn: U4, U5 / Tram: 11, 12, 14
Treffpunkt: Römer
Teilnahmegebühr: 8€
Teilnehmendenzahl auf 20 begrenzt

18:30–20:30 Uhr

MOMEM Führung Made in Frankfurt + anschließende Lost Places Tour 
Stadtführung Hinter den Kulissen des MOMEM – Mit Talla 2XLC, dem Pionier der Frankfurter Clubszene, durch das neue Museum für elektronische Musik | Frankfurter-Stadtevents.de
RMV-Station „Hauptwache“
S-Bahn: S1, S2, S3, S4, S5, S6, S8, S9
U-Bahn: U1, U2, U3, U6, U7, U8
Teilnahmegebühr: 24€
Teilnehmendenzahl auf 30 begrenzt

19:00–22:30 Uhr

Hercules : Oratorium in drei Akten / Georg Friedrich Händel
Inszenierung: Barry Kosky
Oper Frankfurt
Untermainanlage 11, 60311 Frankfurt
RMV-Station „Willy-Brandt-Platz“
U-Bahn: U1, U2, U3, U4, U5, U8 / Tram: 11, 12, 14
Teilnahmegebühr: 15€
Teilnehmendenzahl auf 45 begrenzt

Donnerstag, 19. September 2024

12:30–14:00 Uhr

Führung Oper Frankfurt
Treffpunkt: Oper Frankfurt, Opernpforte
Untermainanlage 11, 60311 Frankfurt
RMV-Station „Willy-Brandt-Platz“
U-Bahn: U1, U2, U3, U4, U5, U8 / Tram: 11, 12, 14
Teilnehmendenzahl auf 15 begrenzt

14:00–15:00 Uhr

Führung durch die Deutsche Nationalbibliothek
Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main
RMV-Station „Deutsche Nationalbibliothek“
U-Bahn: U5 (U-Bahn) / Bus: M32
Treffpunkt: Eingangshalle
Teilnehmendenzahl auf 30 begrenzt

14:30–15:30 Uhr

Führung Musikbibliothek der Stadtbücherei Frankfurt am Main
Hasengasse 4, 60311 Frankfurt am Main
RMV-Station „Konstablerwache“
U5 ab DNB, dann 5 Minuten Fußweg
Treffpunkt: Zentralbibliothek, Foyer, Erdgeschoss
Teilnehmendenzahl auf 15 begrenzt

16:00–17:00 Uhr

Führung durch das Archiv Frau und Musik
Heinrich-Hoffmann-Straße 3, 60528 Frankfurt am Main
RMV-Station „Heinrich-Hoffmann-Straße/Blutspendedienst“
Tram: 12, 15, 19, 20, 21
Treffpunkt: Archiv Frau und Musik, Eingang in den Hoffmanns Höfen
Teilnehmendenzahl auf 15 begrenzt

16:00–17:00 Uhr

Führung MPI für empirische Ästhetik (Bibliothek und Spezialsaal, evt. auch Vorstellung Forschungsgebiet im Bereich Musik)
Grüneburgweg 14, 60322 Frankfurt am Main
RMV-Station „Grüneburgweg“
U-Bahn: U1, U2, U3, U8
Tram: 12, 15, 19, 20, 21
Treffpunkt: MPI / Foyer?
Teilnehmendenzahl auf 20 begrenzt

17:30–18:30 Uhr

Führung durch die Hochschulbibliothek der HfMDK
Eschersheimer Landstraße 29-39, 60322 Frankfurt am Main
RMV-Station „Grüneburgweg“
U-Bahn: U1, U2, U3, U8
Treffpunkt: HfMDK / Foyer
Teilnehmendenzahl auf 18 begrenzt

19:00 Uhr

Geselliger AbendDepot 1899
Textorstr. 33, 60594 Frankfurt am Main
Auswahl der Speisekarte folgt hier
RMV-Station „Südbahnhof“ (5 Minuten Fußweg)
S-Bahn: S1, S3, S4, S5, S6, S8, S9
U-Bahn: U1, U2, U3, U8
RMV-Station „Brücken-/ Textorstraße“ (direkt am „Depot“)
Tram: 14, 15, 16, 18
Teilnehmendenzahl auf 80 begrenzt

20:00 Uhr

(fakultativ) Kammerkonzert der Frankfurter Museumsgesellschaft 
Alte Oper Frankfurt, Mozart Saal, QUATUOR ÉBÈNE
Haydn: Streichquartett B-Dur op. 76.4 
“Sonnenaufgangs-Quartett”
Britten: 3 Divertimenti für Streichquartett
Beethoven: Streichquartett B-Dur op. 130
(mit der “Großen Fuge”)
keine Anmeldung im Rahmen des Tagungsprogramms


Freitag, 20. September 2024

14:00–15:00 Uhr

Problemfälle der GND – Vorführung der Oberlinger-Orgel in der Alten Nikolai-Kirche und Besichtigung des Altans mit exzellentem Blick auf den Römerberg
Christian Baumann
Treffpunkt: Eingang der Alten Nikolaikirche, Römerberg
RMV-Station „Dom/Römer“
U-Bahn: U4, U5 / Tram: 11, 12, 14
Teilnahmegebühr: 0€, Anmeldung erforderlich
Teilnehmendenzahl auf 15 begrenzt

14:30–15:30 Uhr

Musikalische Friedhofsführung
Guido Bee, Fachreferent Theologie und Film
Treffpunkt: Deutsche Nationalbibliothek, Foyer
Teilnahmegebühr: 0€, Anmeldung erforderlich
Teilnehmendenzahl auf 30 begrenzt

15:00–16:00 Uhr

Hindemith Kabinett im Kuhhirtenturm mit Kurzkonzert
Dr. Susanne Schaal-Gotthardt, Prof. Axel Gremmelspacher, Klavier
Große Rittergasse 118, 60594 Frankfurt am Main 
Treffpunkt: Vor dem Kuhhirtenturm
RMV-Station „Elisabethenstraße“ / Bus 30, M 36
RMV-Station „Frankensteiner Platz“ / Tram: 15, 18, 22
Teilnahmegebühr: 10€
Teilnehmendenzahl auf 25 begrenzt

15:30–17:00 Uhr

Skyline-Führung „Frankfurts Riesen – Besonderheiten und Innovationen“
Silke Wustmann
Kaiserplatz 1, 60311 Frankfurt am Main
Treffpunkt: vor dem Eingang des Commerzbank Turms
RMV-Station „Willy-Brandt-Platz“
U-Bahn: U1, U2, U3, U4, U5, U8
Tram: 11, 12, 14
Teilnahmegebühr: 12€
Teilnehmendenzahl auf 20 begrenzt

INFORMATIONEN ZUR ANMELDUNG

Anmeldeschluss für die Tagung

31. August 2024

Anmeldung

Registrierung und Online-Anmeldung inklusive der Anmeldung zur kostenfreien digitalen Teilnahme an den Plenumssitzungen:
https://iaml-deutschland.info/my_iaml/

Tagungsbeitrag

50 € für Mitglieder und Studierende
25 € Tagesticket für Mitglieder und Studierende
60 € für Nicht-Mitglieder
30 € Tagesticket für Nicht-Mitglieder
Zahlungsfrist nach Anmeldung: 6 Wochen oder bis spätestens
16. September 2024.
Stornierung mit Rückerstattung bis 31. August 2024 möglich. Eine Stornierung vor Ort ist nicht möglich!

Programm aktuell

Sie finden eine tagesaktuelle Version des Programms unter
https://iaml-deutschland.info/2024-frankfurt-main/

INFORMATIONEN ZUR VERKEHRSANBINDUNG

Verkehrsanbindung

Für diejenigen, die nicht im Besitz des Deutschlandtickets sind, empfehlen wir das „Tagesticket“ des RMV. Das lohnt sich bereits ab der 2. Fahrt!

  • Für beliebig viele Fahrten am Gültigkeitstag in allen RMV-Verkehrsmitteln
  • Nachtlinien inklusive
  • bereits ab der 2. Fahrt preiswerter als Einzelfahrkarten
  • Auch mobil als RMV-HandyTicket erhältlich

In Frankfurt gilt ein besonderer Stadttarif. Tageskarten für Frankfurt (Tarifgebiet 5000) gelten im gesamten Stadtgebiet mit Ausnahme des Flughafens (Tarifgebiet 5090).

Für das Stadtgebiet (Tarifgebiet 5000) gelten folgende Preise: Tageskarte Erwachsene: 7,10 €

Für Fahrten zwischen dem Stadtgebiet (5000) und dem Flughafen (5090) gelten folgende Preise: Tageskarte Erwachsene: 12,30 €

FrankfurtCard

Die FrankfurtCard gibt es als Ein- oder Zwei-Tageskarte. Sie gilt im Stadtgebiet Frankfurt inklusive Flughafen (Tarifgebiete 5000 und 5090) und bietet zusätzlich zahlreiche Ermäßigungen für touristische Attraktionen.

  • 1-Tagesticket: 12 €
  • 2-Tagesticket: 19 €

Weitere Informationen zur Frankfurt Card

Verkehrsanbindung zu den Tagungsräumen

Deutsche Nationalbibliothek
Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main
RMV-Station „Deutsche Nationalbibliothek“
U-Bahn: U5 (U-Bahn) / Bus: M32

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst
Eschersheimer Landstr. 29-39, 60322 Frankfurt am Main
RMV-Station „Grüneburgweg“
U-Bahn: U1, U2, U3, U8

Goethe-Universität
Bockenheimer Landstr. 133, 60325 Frankfurt am Main
RMV-Station „Bockenheimer Warte“
U-Bahn: U4, U6, U7 / Tram: 16
Bus: M32, M36; 50, 75

Oper Frankfurt
Untermainanlage 11, 60311 Frankfurt
RMV-Station „Willy-Brandt-Platz“
U-Bahn: U1, U2, U3, U4, U5, U8
Tram: 11, 12, 14

Kontakt

Bitte lesen Sie unsere
Datenschutzerklärung